Kiezportal – Plattform für Debatten

Gleimviertel, Homepage-Elemente Bürger schreiben für Bürger. Dieser Grundsatz gilt für das Kiezportal noch mehr als für andere Kiezmedien. Denn das Internet macht die öffentliche Diskussion sowie die Darstellung von Zielen und Positionen der Anwohner einfacher und aktueller. Anfang 2002 ging das Portal www.gleimviertel.de erstmals online. Seitdem hat es mehrfach sein Gesicht verändert. Der Bürgerverein Gleimviertel hat die Funktion des Herausgebers inne. Wir möchten ein Kiezportal, das streitbar und lebendig ist. Darum rufen wir alle Anwohner dazu auf, Beiträge zu schreiben, ihre Meinungen auszutauschen, Ideen und Projekte vorzustellen. Im Kieztreff wird man dabei gern unterstützt.

Kieztreff Gleimviertel – Räume für Ideen

Kieztreff, Schild Aus der lang und viel diskutierten Idee, ein Kiezzentrum in Bürgerhand zu schaffen, wurde Wirklichkeit. Seit 2007 steht der neue Kieztreff in der Kopenhagener Straße 50 allen Anwohnern offen. Der Bürgerverein Gleimviertel hat die Verantwortung als Träger übernommen. Im Kieztreff ist Raum für Initiativen, Versammlungen und Debatten, Kunst-, Kultur- und Freizeitprojekte; gibt es kostenfreie Rechts- und Mieterberatung; kann man Nachbarn treffen und gemeinsam feiern. Hier sind zudem die Malenki-Fun-Musikschule sowie der Kiezchor zu Gast. Also: Vorbeikommen und Ideen mitbringen!

Landnahme: Mauerpark fertigstellen!

Landnahme Nov. 06 Stiftungsplakat Der Bürgerverein Gleimviertel fordert die Fertigstellung des Mauerparks ohne Wenn und Aber! Auf noch nicht begrünten, brachliegenden Flächen des Parkareals haben wir bisher 40 neue Bäume gepflanzt. Diese Landnahme ist mehr als nur ein Zeichen an die Politik, den Bebauungsplänen im Park Einhalt zu gebieten: Sie ist selbst ein Teil der Fertigstellung des Mauerparks. Der Fächennutzungsplan (FNP) sieht für das Gebiet einen Park vor. Davon soll die Rede von der Erweiterung des Mauerparks ablenken, um leichter Townhouses für Grün zu tauschen. Die dahin gehende Änderung des FNP muss verhindert werden! So komplex die Situation insgesamt auch ist: Es lohnt sich, für den Park zu kämpfen!

Kiezfest – Spaß und Spiel unter freiem Himmel

Kiezfest 2006, Ulf und Zwulf Seit vielen Jahren schon – immer im Herbst – lockt das Kiezfest Groß und Klein in die Rhinower Straße. Ein buntes Programm vor allem für die Kinder sorgt stets für quirligen Trubel. Der Bürgerverein Gleimviertel organisierte das Straßenfest in den meisten Jahren. In anderen gab es Organisationsgruppen der Anwohner, an denen wir uns beteiligt haben. Ein solches Fest im Ehrenamt auf die Beine zu stellen ist eine Herausforderung. 2008 zum Beispiel fand das Kiezfest daher nicht statt. Je mehr aber mitmachen, desto sicherer kommt das Kiezfest wieder.

Pankower Weg: „Rettet die Traubenkirschen“

Pankower-Weg-Postkarte, Ausschnitt Im Herbst 2007 wurden Pläne bekannt, 87 Traubenkirschen zur Fällung freizugeben. Vehemente Anwohnerproteste erzwangen eine genaue Überprüfung dieses Vorhabens und verhinderten so die sofortige Fällung dutzender Bäume. Außerdem führten sie zu mehr Neupflanzungen. Der Bürgerverein Gleimviertel organisierte den Widerstand gegen die serienmäßigen Fällungen und arbeitete dabei mit anderen Bürgerinitiativen eng zusammen. Wir wenden uns gegen den anhaltenden Verlust unseres Stadtgrüns und leisten dazu mit dem „Pankower Weg“ nach dem Leitwort Wir pflanzen und pflegen unsere Straßenbäume selbst! einen tatkräftigen Beitrag.

Frühere Projekte und Aktionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.