Traditions-Kino stirbt nicht an Corona – sondern an Profitgier.

Was sich als Corona-Krisenfolge tarnte, entpuppt sich als handfester Immobilienskandal. Ende Mai (2020) war Pressemeldungen zu entnehmen, dass die Kino Colosseum Betriebsgesellschaft mbH die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt habe. Als Subtext wird vermittelt, dass es sich hier um ein weiteres Opfer der Corona-Pandemie handle.

Vom Insolvenzverwalter erfuhren die Mitarbeiter-Vertreter am 12.06.20, dass die Familie Brauner (Erben von Atze Brauner) auf ihrem Grundstück den Betrieb eines Kinos nicht mehr wünschten. Was die Mitarbeiter in ihren Briefen an den Bezirksbürgermeister von Pankow Sören Benn, den Regierenden Bürgermeister Michael Müller, den Kultursenator Klaus Lederer, die Kulturstaatssekretärin Monika Grütters u.a. bereits als Ahnung formulierten, hat sich nun als Tatsache herausgestellt: Die Corona-Krise ist nur ein vorgeschobener Grund für das Ende des Colosseums.

Bereits im September 2019 (!) wurde ein Bauvorbescheid für das Grundstück Schönhauser Allee 123 beantragt. Inhalt des Bauvorhaben: Neubau und Überbauung der Grundstücks „Colosseum“ mit Büronutzung im Umfang von 15.960 m2 Gewerbefläche. Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen ist zu erfahren, dass der Antrag auch positiv beschieden worden sei. Der Bürgerverein wird dies beim zuständige Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn erfragen.

Ergänzung (24.06.2020): Stadtrat Kuhn hat gegenüber dem Bürgerverein bestätigt, dass der Vorbescheidsantrag im November 2019 positiv beschieden wurde.)

Dass Grundstückseigentümer und Finanzinvestoren in derart rücksichtsloser, rein profitfixierter Art und Weise zum Nachteil des Gemeinwesens die Stadt ausbeuten, ist seit vielen Jahren trauriger und viel beklagter Alltag in Berlin. Dass aber das Bauamt es unterlässt, die Bürgerschaft von derartigen Vorhaben zu informieren, ist ein politischer Skandal.

Jetzt sind die Politiker dieser Stadt gefordert, die Frage zu beantworten: Wem gehört die Stadt? – Den Finanz- und Bodenspekulanten oder den Bürgern.

Was die Bürgerschaft will, steht wohl außer Zweifel, aber wir werden es in den kommenden Wochen auch vernehmbar und unübersehbar dokumentieren.

# Das Colosseum bleibt

Please follow and like us:
# Rettet das Colosseum !
Markiert in: