t&c Appartments – Mietwohnung oder Hotel?

Foto HD

Bisher hatte sich dafür keiner richtig interessiert. Angesichts knappen Wohnraums und steigender Mieten im Prenzlauer Berg hat sich der Wind allerdings gedreht. War noch Stadtrat Kirchner im September 2012 der Meinung „Ferienwohnen sei eine Form von Wohnen, erfolgte kurze Zeit später die große Korrektur.

Bereits im November 2012 hat Pankow Ernst gemacht, und einem Hauseigentümer untersagt, Wohnungen als Ferien-Apartments zu vermieten. Seitdem stehen in der Stargarder Strasse 72 sechs Ferienwohnungen leer, die bestimmt bald Nachmieter finden werden. Das Haus war von einem in London ansässigen Unternehmer  gekauft worden, der dort ca.  20 Ferienwohnungen im Internet anbot.

Nach Insiderinformationen gibt es in Berlin rund 15.000 socher Ferienwohnungen – offiziell sind aber nur 2700 Betten von ca. 30 Anbietern gemeldet.

Pankow geht seit dem 1.Januar 2013 gegen die Nutzung von Wohnraum als Ferienwohnungen vor. Jens-Holger Kirchner, Bezirksstadtrat und Leiter der Abteilung Stadtentwicklung und Umwelt, macht sich inzwischen für den Schutz von Mieterinteressen stark und vollzieht eine Kehrtwende, um der Wohnraumknappheit und der expansiven Mietenentwicklung entgegen zu treten.

Für die Vermieter brechen nun schwerere Zeiten an. Das  ordungspolitische Instrumentarium bietet viele gesetzliche Möglichkeiten für eine Untersagung der Zweckentfremdung und die Verhängung von Buß- und Ordnungsgeldern. Auch das bezirkliche Finanzamt kann nun bei vermuteten oder angezeigten gewerblichen Einkünften aktiv werden. Hygiene und Brandschutzbestimmungen spielen nun auch wieder eine Rolle

Das klingt noch anders als im vergangenen Jahr, wo es hieß: Gegen ungenehmigte Appartements könne das Amt nichts machen. In der Kopenhagener Straße sei es sogar gezwungen, Straßenland zur Verfügung zu stellen, damit die Wäscheservice-LKW  bei t&c Appartments vorfahren können!

Was für eine Wende, warum nicht früher!

Aber wie sieht die Realität aus? In der Kopenhagener jedenfalls nichts Neues!

Sie wissen schon – Touris schleppen Trollys hinter sich her!

P.S. Rund 10 Tage später ist ist Erstaunliches geschehen. Stadtradt Kirchner ist mit 2 Beamten bei t&c Appartments vorstellig geworden und hat festgestellt, was eigentlich immer bekannt war: „Das ist ein Hotel“.

Tatsächlich sie tun was! Aber die Eigentümerin ist in Urlaub. Das kann noch eine langwierige (juristische?) Angelegenheit werden.

weiter

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Die Kopenhagener Straße XI
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.