Märchentage in Pankow

Nein, keine Angst, es ist sind keine politischen Märchentage, die man auch in Pankow schon mal hin und wieder erleben konnte. Vom 3. bis zum 17. November 2016 finden in den Pankower Bibliotheken Märchenerzählungen in verschiedenen Sprachen statt. …

Ob Spanisch, Italienisch, Englisch, Polnisch, Russisch, Französisch, Portugiesisch, Armenisch oder Arabisch – die Märchen werden jeweils auch in Deutsch erzählt. Die Lesungen sind kostenlos und dauern ca. 45 Min.

Organisiert wird die Veranstaltungsreihe von Pankower Migrantinnenorganisationen, die sich gemeinsam mit den Stadtbibliotheken für die Stärkung der Mehrsprachigkeit einsetzen.

Anlass sind die 27. Berliner Märchentage, die unter dem Titel „Dornröschen erwacht …!“ das breite Spektrum von Mädchen und Frauen in Märchen und Geschichten aufzeigen.

Das Gesamtprogramm der Märchentage ist zu finden unter: http://www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/beauftragte/integration/

Die Bedeutung vom Vorlesen von Märchen kann gerade in der heutigen Zeit nicht hoch genug geschätzt werden. Sie fördern die Eltern-Kind Bindung auf emonotialer Ebene (Schutz und Geborgenheit, körperliche Nähe und Zuwendung), die Unterscheidung zwischen Gut und Böse mit befriedigendem Ausgang, weil das Gute siegt, und die Ausbildung von Phantasie und Sprache. Märchen leisten einen Beitrag zur kulturellen Identität.

Ist mir da was entgangen?

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Gleimviertel – Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.