Über dem Tunnel donnern Baufahrzeuge

Der durch die Überschwemmung am 27.07. 16 in Mitleidenschaft gezogene Gleimtunnel bleibt entgegen anders lautenden Meldungen auch diese Woche noch für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Am Freitag will das Bezirksamt in einer Pressekonferenz über das weitere Vorgehen informieren.

Statiker sollen die Brücken-Konstruktion auf mögliche Folgen der Flutung inzwischen untersucht haben.

Sie müssen ihre Ergebnisse schon der Groth-Gruppe übermittelt haben, denn deren tonnenschwere Baufahrzeuge und Betonmischer donnern in kurzem Takt über den Tunnel. Betonmischfahrzeuge bringen je nach Volumen zwischen 26 und 50 Tonnen auf die Waage.

Auch für Fußgänger und Radfahrer scheint die Sperrung nicht zu gelten, wie wir beobachtet haben.

Hoffentlich ist die Sicherheit in jeder Lage gewährleistet!

Nachtrag:

Der Gleimtunnel bleibt bis mindestens November geschlossen. Die Groth-Gruppe kann bis dahin auf der westlichen Seite ihre verkehrstechnisch bedenkliche Kreisellösung für die Auffahrt zu ihrem „Neubaugebiet“ in Angriff nehmen. Die westliche Seite des Gleimtunnels sei auch trotz der tonnenschweren Betonmischfahrzeuge sicher. Das hätte eine statische Untersuchung des Bauträgers ergeben.

Der östliche Teil des Tunnels müsse noch untersucht werden. Womöglich müssten Stützen eingezogen werden, um die tonnenschweren Mäuse und anderes Kleingetier, die es geschafft haben die 4 Metallgitterzäune zu überwinden, vor dem Einsturz zu schützen.

Fussgänger und Fahrradfahrer dürfen den Tunnel wieder benutzen, aber das hatten sie auch schon vorher getan.

Was für eine Farce!

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Gleimtunnel bleibt weiter gesperrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.