Neues von der Kopenhagener Straße 46

Wer sich ein Bild über Berliner Gentrifizierung machen will, wird auf der Webseite Kopenhagener 46 fündig. Hier wehrt sich ein unerschrockener David seit 3 Jahren gegen den Immobilien-Goliath. Der hat eine Armee von RechtsverTretern an seiner Seite. Aber eigentlich ist die Sache hochpolitisch!

Eddy the Eagle kennt jeder der sich mit Skisprung auskennt. Das war ein verrückter Engländer, der mindestens 20 Meter kürzer sprang als die Konkurrenz. Im Rückblick wurde daraus sogar ein Spielfilm gemacht.

Sven Fischer hat aus Eddy ADDI gemacht und er kämpft mit ironischem Zwinkern den gleichen Kampf. David gegen Goliath, Underdog? Gegen Gier.

ADDI The EAGLE denkt gar nicht daran sich gentrifizieren also vertreiben zu lassen. Zusammen mit einer uns bekannten engagierten Rechtsanwältin wehrt er sich bis heute gegenüber den zahllosen juristischen Übergriffen des Immobilienhändlers mit christlichem Namen.

Dabei sind erste Zwischenerfolge gelungen. Das verwüstete Bad und die Küche mussten auf Kosten des Eigentümers des Hauses Kopenhagener Straße 46 wiederhergestellt werden.

Die Medien haben bisher zahlreich über die Situation berichtet. Die Politiker haben ihn verarscht!

Ende 2016 kommt ein Film über den zivilen Widerstand über Kop 46 und andere Berliner Mietrebellen ins Kino. Das ist der Hauptgrund für diesen Artikel.

Eine ersten Trailer, (bitte etwas Geduld, das Hochladen dauert ca. 10 Sekunden) gibt es unter:

http://www.wirsindnochda.tv/

Hartmut Dold

Please follow and like us:
ADDI THE EAGLE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.