Lecker Häppchen und Gummibären

Am 29. und 30. August lud die Bundesregierung zum „Tag der offenen Tür ein“. Das diesjährige Motto war: 25 Jahre Freiheit und Einheit. Weitere Schwerpunkte waren: Die digitale Agenda und der Bürgerdialog „Gut leben in Deutschland – Was uns wichtig ist“.

Bekannte von uns haben verschiedene Ministerien besucht, warum auch immer. In einigen Ministerien gab es sogar ein nennenswertes Kulturprogramm. Rund 156.000 Gäste sollen den Tag der offenen Tür besucht und sich über die der Bundesregierung wichtigen Themen informiert haben.

Gut leben in Deutschland“ ist uns auch wichtig. Manchem fehlen dazu allerdings die materiellen Mittel. Aber Geld macht bekanntlich allein auch nicht glücklich. Alles andere ist eine Frage der Maßstäbe und der Partizipation am öffentlichen Leben, z.B. in einem Bürgerverein.

Bei den üblicherweise bei diesen Anlässen verteilten Give-Aways war das Bundesministerium des Inneren besonders kreativ. Es verteilten Gummibärenpäckchen mit der Aufschrift: G7 Germany 2015.

War da was?

Ja richtig, das G7 Treffen in Bayern auf Schloss Elmau am 7. und 8. Juni 2015. Das dürfte etwas teurer gewesen sein als der „Tag der offenen Tür“. Offenbar waren die Gummibären fürs Volk nicht vollständig verteilt worden. Den Nachschlag gab’s deshalb vergangene Woche.

Allerdings hat uns die Konsistenz der Gummibären an den Zustand mancher Waffen im Verteidigungsministerium erinnert. Hart, verformt und nicht zu gebrauchen. Aber da kann ja U.von der Leyen nichts dafür. Das ist eher ihrem Vorgänger anzulasten. Vielleicht waren die Bären ja auch von G8 Gipfel 2007 in Heiligendamm und bloß umetikettiert worden.

Wie gesagt, lecker Häppchen für die akreditierten Pressevertreter und überlagerte Gummibären für’s Volk.

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Tag der offenen Tür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.