Verkaufsangebote

Über das Haus Kopenhagener Straße 13 haben wir schon mehrfach berichtet. Es ist ja nicht irgend Eines. Es ist das „Solo Sunny“ Haus und nebenan gibt es einen Kinderspielplatz, weil die Gebäude im 2. Weltkrieg durch eine britische Luftmine zerstört wurden. Dazwischen steht ein BVG-Gleichrichterwerk. Jetzt hängt an der Scheibe im Erdgeschoss ein Verkaufsangebot für Wohnungen. Das wundert und sehr.

Das Verkaufsangebot ist von der Vitec-Immomarkt. Was uns stutzig macht ist, dass Wohnungen in einem Haus angeboten werden, das bisher nicht fertiggestellt wurde. Das wäre nicht unbedingt neu, wenn es nicht erhebliche Zweifel zu seiner Standsicherheit gäbe, die wohl vor 2 Jahren zur Insolvenz des Bauträgers führten.

Der Bezirksverordnete M.Nelken hatte im Januar dieses Jahres dazu eine entsprechende Anfrage an das Bezirksamt gestellt. Der Antwort ist zumindest zu entnehmen, dass es gegenwärtig keine gültige Baugenehmigung für die Fertigstellung gibt.

In der Anzeige wird der Eindruck erweckt, es gehe nur um den Ausbau der Wohnungen. Es gibt aber den Hinweis, sich zzgl. zum Kaufpreis an der Fertigstellung des Gemeinschaftseigentums zu beteiligen. Das kann teuer werden.

Kleine Anfrage von M. Nelken: http://www.gleimviertel.de/wp-content/uploads/2014/10/kop13.pdf

Kleine Anfrage von M. Nelken: http://www.gleimviertel.de/wp-content/uploads/2014/11/1_Version_Eingang.pdf

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Kopenhagener 13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.