Gesprächsangebot von Stadtrat Kirchner

Politik im Großen und im Kleinen erfordert Druck auf die Politisch Handelnden. Doch erst einmal ist Gegendruck nach dem üblichen Verwaltungsschema angesagt. Das haben auch die Koppegärtner erfahren müssen als Stadtrat Kirchner/GRÜNE ihr Konzept in der üblichen Manier abgebürstet hat.

Dazu gehören Fragen wie:
  • „Haben Sie bedacht, dass um die Geräte Sicherheitsbereiche freigehalten und entsprechende Fallschutzmaßnahmen (Sand, Rindenmulch etc.) gemäß DIN—Norm vorhanden sein müssen“?
  • „Wer legt den von Ihnen vorgeschlagenen Barfußpfad an, lässt ihn von einem Spielplatzsachverständigen abnehmen, unterhält ihn, repariert ihn“?
  • Auch wären Haftungsfragen und Rückbaumaßnahmen zu klären.

Immerhin gibt es ein Gesprächsangebot am 1. Oktober 2014 um 19:00 Uhr im Haus der Sinne. Dort will Kirchner sein Angebot von der ehemaligen Architektin vorstellen lassen. Könnte sein, dass das Geld kostet, was nicht eingeplant ist und Jahre dauert?

Egal, Hauptsache es bewegt sich mal was auf dem seit 3 Jahren gesperrten Spielplatz Kopenhagener/Ecke Rhinower. Ein erster Erfolg der Koppegärtner, weiter so!

siehe auch: http://www.gleimviertel.de/archives/21188

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Spielplatz Kopenhagener/Ecke Rhinower

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.