Titel Nummer 4?

Im Unterschied zur Symbolpolitik der Bundesregierung im Agententheater, stehen bei uns die Symbole vor unserem Kieztreff. Die hölzerne 4 auf dem Spielplatz vor dem Bolzplatz kann doch nur ein materialisiertes Zeichen für den 4. Weltmeistertitel sein. Alles andere wäre doch blöd, ungerecht und eigentlich ohne Sinn.

Allerdings hat die übertriebene Wertschätzung von Symbolen und Zeichen in der Geschichte und in Kriegen oft zu unerwarteten Niederlagen geführt.

Leider hat die Schule am Falkplatz mit Hilfe der Pankower Schulverwaltung das Gelände verschlossen und die Schlüssel ausgetauscht – auch über die großen Ferien hinweg. Das Symbol des deutschen Finalsieges bleibt jetzt den Schlüsselbewahrern vorbehalten. Ist dass nicht auch eine Art von Symbolpolitik?

Wenn Deutschland im Finale gegen Argentinien verlieren sollte, wovon wir nicht ausgehen, machen wir die Verantwortlichen für diesen Frevel namhaft.

Wir brauchen jetzt jedenfalls keine Orakel mehr. 20 Stunden vor dem WM-Finale steht der Sieger für uns fest und das Symbol, die 4 vor, unserem Fenster. Denn ein 4. Platz, wie vor dem Brasilien Spiel befürchtet, geht jetzt nicht mehr.

Allerdings ist die Vier im Gegensatz zur Sieben (7:1 gegen Brasilien) keine Primzahl sonder eine natürliche Zahl. Deshalb kann sie auch durch Zwei geteilt werden. Aber wer glaubt das schon.

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Vor dem WM-Finale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.