Der Bolzplatz, die „Ollis“ und weitere Ungereimtheiten

Wenn wir aus unseren Fenster des Kieztreffs schauen, sehen wir zwar kein Maracana Stadion aber immerhin einen Bolzplatz. Um ihn weiter bespielen zu können, müssen die Jungs jetzt über Zäune klettern, kein Problem für sie. Aber wer bezahlt eigentlich die zerrissenen Hosen wenn’s mal schiefgeht?

Der bis Juni öffentliche Spiel-und Bolzplatz liegt gewiss nicht an der Copacabana. Schade eigentlich. Dort stehen gegenwärtig im Wechsel mit Opti und Scholli die zwei Ollis und geben ihren Senf zu den jeweils laufenden WM Spielen ab. Wir bevorzugen ja die erste Kombination, aber das ist Geschmackssache – wie in der Muppetshow.

Oliver Welke, bekannt auch als Komödien z.B. in der Tagesshow, wusste am Sonnabend vor dem Viertelfinalspiel Costa Rica gegen Holland zu berichten, dass die Deutsche Nationalmannschaft erst einmal bei einer WM gegen Brasilien gespielt hätte, im Finale von Tokio.

Klar doch, die Nationalmannschaft der DDR mit Klaus Sparwasser ( DDR-BRD 1:0), die gegen Brasilien in der 2.Finalrunde bei der Fußball WM in Deutschland 1974 nur durch ein unglückliches Freistoßtor unterlegen war, zählt nicht. Deutschland wurde dann im Endspiel gegen die Niederlande Weltmeister. Das echte Deutschland eben. Wir haben uns damals trotzdem gefreut.

Das WM Orakel vom Gleimviertel

Was bisher keiner wusste. Auch wir haben im Gleimviertel ein WM-Orakel. Es wohnt mutmaßlich im Dachgiebel der Schule am Falkplatz, auch in der Sporthalle soll es schon gesichtet worden sein. Wir haben es bisher noch nicht gesehen und seine Existenz bisher nicht öffentlich gemacht, weil es uns bisher viel Ärger eingebracht hat.

Wir vermuten dass es ein Waschbär oder eine hyperaktive Maus ist, die auch für ein, zwei oder mehr Fehlalarme verantwortlich war. Das hat uns jedenfalls der damalige Hausmeister glaubhaft vermittelt.

Am Wochenende haben wir unsere Orakelfalle im Flur des Kieztreffs aufgestellt. Ein DIN-A 4 Blatt mit der brasilianischen und eins mit der deutschen Flagge auf dem Fußboden. Hinterhältiger Weise hatten wir auch einen Ball platziert. Montags wurde das Ergebnis besichtigt. Der Ball lag auf der brasilianischen Flagge.

Verdammt, heißt das nun Ball im Tor der Brasilianer oder Brasilien gewinnt? Nicht mal auf ein Orakel kann man sich noch verlassen, dass war in den Zeiten der Pythia im alten Griechenland noch anders!

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Fußball-WM 2014 – Das Orakel vom Gleimviertel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.