Ein aufschlussreiches Interview – Thälmannpark

Gut, dass es noch objektive Medien gibt, die auch mal Andersdenkende zu Wort kommen lassen, deren Ansichten sonst ungehört verhallen würden. Zu dieser bemitleideten Spezies gehört auch der Immobilienentwickler C. Gerome, der vermeintliche Investor auf dem Güterbahnhof Greifswalder Straße. Er wartet noch auf das Baurecht, um endlich Gutes tun zu können.

Wenn wir ihn und seinen Geschäftspartner nicht kennen würden, könnten wir dem Gesang der Sirenen vielleicht folgen. So aber verschließen wir wie einst Odysseus unsere Ohren mit Wachs. Es ist ja auch komplett unwichtig, was wir darüber denken. Relevant ist nur was das Bezirksamt Pankow, Stadtrat Kirchner und die BVV beschließen werden.

Gerome verspricht ja „eine grüne Gartenstadt“, statt einer betonierten Gewerbefläche. „Keine „Schickimicki-Gegend… sondern Wohnraum für Familien, für Senioren“, ein gesunder Mix in einer grünen Lage. Bezahlbaren Wohnraum statt Luxuswohnungen und Penthäuser, klassische Architektur und keine Schuhkartons – das Immobilienparadies eben. Selbstredent für die, die es sich leisten können.

Warum freuen sich die Bewohner des Thälmannparks denn nicht darauf? Immer dieses ewige Rumgemeckere, dieses kurzfristige, stadtteilbezogene, egoistische Denken. Immer diese mehr Grün Phrasen. Wohin das führt hat man ja beim Volksentscheid zum Tempelhofer Feld gesehen. Stillstand und Nabelschau überall! Oder ist es vielleicht ganz anders?

Lassen wir deshalb Herrn Gerome gerechtigkeitshalber nochmals zu Worte kommen:
“Wenn ich das Grundstück betrachte, im Vergleich zu allen anderen Grundstücken, dann nehmen wir niemandem etwas weg. Wir nehmen keinen Spielplatz weg, wir nehmen keine Laubenkolonie weg, wir verschatten niemanden, wir nehmen keinen Park weg. Jetzt ist es ein Schandfleck für die ganze Region. Es ist ein Gewerbegebiet, das darf man nicht vergessen.“

Aber, aber Herr Gerome. Meinen Sie etwa die Groth-Gruppe damit und deren Pläne im Mauerpark und in der Kolonie Oeynhausen? Das wäre ja fast unlauterer Wettbewerb und nicht nett unter Kollegen, oder?

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Güterbahnhof Greifswalder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.