Kop 46 bei Günter Jauch

Normalerweise tun wir uns das Sandmannfernsehen und seine Talkshows nicht an. Auf einen Hinweis hin, haben wir uns Günther Jauch in der Mediathek angetan, weil dort Bewohner der Kop 46 ca. 5 Minuten zu Wort kamen und über ihre beabsichtigte Vertreibung berichten durften. Gut dass man in Mediathek-Beiträgen den Regler betätigen kann, weil: Manchmal wird es einfach nur peinlich.

Wir wissen nicht, wie die Aufrechten Vier ihre Situation empfunden haben. Auf alle Fälle kann offensichtlich nur eine Öffentlichmachung ihrer konkreten Bedrohungssituation helfen. Das juristische Fazit hieß: Pech gehabt!

Mit dem Gesetz über energetische Sanierung, beschlossen von CDU/FDP in der letzten Legislaturperiode, sind skrupellosen Investoren Tür und Tor geöffnet. Sie können fast alle unsinnigen, Hauptsache teuren Baumaßnahmen auf die Mieter umlegen und sie damit vertreiben. Denn das ist ihr Ziel. Herr Lindner/FDP findet dass eigentlich ganz in Ordnung, denn 5 Euro Kaltmiete im Gleimviertel geht ja gar nicht. Wir werden uns bei den nächsten Wahlen daran erinnern.

Die andere Seite ist das Luxusmodernisierungsverbot in Pankow und seine Geltung in diversen Erhaltungsverordnungsgebieten. Wie sieht denn die Baugenehmigung konkret aus und warum und mit welchen Planungen wurde sie erteilt? Vielleicht sollte man beim Grundbuchamt mal nachfragen, ob Wohnungszusammenlegungen und Grundrissveränderungen geplant sind?

Und warum müssen unbescholtene Bürger, Steuerzahler und Eltern von Kindern zu juristischen Experten werden? Weil Eigentum verpflichtet, oder weil Gier das Grundgesetz ersetzt?

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Das Gleimviertel im Sandmannfernsehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.