Auf zu neuen Höhen

Am Straßenrand angebrachte, unübersehbare Hinweise bringen es ans Licht: Kirchner plant den Aushub für den Stauraumkanal unter dem Mauerpark auf dem Falkplatz endzulagern. Auf diese Weise will er zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Das öffentliche Ärgernis der grillenden und ballspielenden kleinbürgerlichen Hedonisten und Nudisten wird beseitigt. Und mit Groth könnte er über einen Vertrag über die Entsorgung des Bodenaushub von dessen gewaltiger Tiefgaragenanlage am nördlichen Mauerpark abschließen und damit den Berg-Bau finanzieren. Und der Moritzhof könnte statt Schafen sich Bergziegen zulegen und den Falkberg begrasen.

m./n.

Please follow and like us:
Gerüchte: Aus Falkplatz wird Falkberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.