Politik aktuell

Wer schon einmal in den Touristenhochburgen Ägyptens war, dem wurde sicher in einer Abendveranstaltung der Tanura Tanz vorgeführt. Das ist ein durchaus beeindruckendes Tanzerlebnis, in dem nach suggestiver Musik, die Tänzer um sich selbst kreisen und sich nach und nach ihrer Kleidungsstücke entledigen, ganz im Sinne der tanzenden Derwische des Mevlana Ordens. Sie ähneln damit bestimmten Ereignissen der aktuellen Politik.

Allerdings steht der Orden der tanzenden Derwische für Askese, Entsagung, religiöse Überzeugung und Armut. Ein Abbild der christlichen Mönchsorden im Mittelalter, insbesondere der Franziskaner, deren Ideologie der Papst anhängt, jedenfalls von der Namensgebung und seinem bisherigen Auftreten nach.

Das Bild vom Ablegen der belastenden Kleider oder der Häutung stimmt. Das geschieht allerdings um eines höheren Zieles willens. Der Bruch zur aktuellen Politik ist signifikant.

Wer hat wem was wann gesagt oder gesteckt? Wer entledigt sich jetzt seines Unter-oder Oberhemdes. Wer beging Rechtsbruch und wer wurde zu Recht oder Unrecht geopfert?  Innenminister, pardon Landwirtschaftsminister Friedrich musste gehen. Das ist natürlich ein herber Verlust für die deutsche Politik. Bessere haben wir kaum.

Natürlich fällt auf, dass der Spiritus Rector, Herr Oppermann, einst die politische Konkurrenz von Edathy, dem Ausschussvorsitzenden im NSU Untersuchungsausschuss fürchten musste. Das hat sich jetzt erledigt.

Besonders glücklich waren die Herren Zielcke und Fritsche ob der Befragungen im Untersuchungsausschuss auch nicht. Bekannt ist eine Aussage, wonach sich einer der Herren immer für die innere Sicherheit, oder was er darunter versteht, entscheiden würde, wenn er als Alternative die parlamentarische Kontrolle hätte.

Aber das bewegt sich jetzt auf so hohem Niveau, auch von der Besoldungsstufe her, dass wir uns jeglicher Spekulation enthalten müssen und wollen.

Unser Vertrauen auf den Rechtsstaat ist unerschütterlich. Das betrifft auch die Durchstecherei von Informationen und die Rolle von Staatsanwaltschaften. Wir leben doch nicht in einer Bananenrepublik!

Haben die Politik und die Medien nichts Besseres zu tun, als sich um so ein Schmuddelthema zu kümmern. Das ist ja das Dschungelcamp der Öffentlich-Rechtlichen.

Was ist mit den relevanten politischen Themen: Banken, EU, Auslandseinsätze der Bundeswehr, Energiepolitik, Wirtschaftsstandort Deutschland und Technologieförderung, Beschränkung der bürgerlichen Rechte durch Spionage und andere Praktiken, Altersarmut, Schere zwischen Arm und Reich, Bildung, soziale Teilhabe und und und …?!

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Tanzende Derwische

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.