Die PUHDYS  in der Max-Schmeling-Halle

Als sich die PUHDYS 2001 erstmals entschlossen, eine Tournee unter ein weihnachtlich-winterliches Motto zu stellen, war die Skepsis groß, inwiefern sich Besinnlichkeit ganz ohne Festtagsklischees mit Rockmusik koppeln lässt. Doch jede Sorge war unbegründet, denn in den „Dezembertagen“ und in den Jahren danach den „Dezembernächten“ gelang den PUHDYS der Spagat aus den fulminanten Momenten der Rockkonzerte und der Intimität der Akustikauftritte.

Viele Fans hofften seitdem auf eine Neuauflage

Mit der „Heiligen Nächte – Wintertour 2013/14“ kündigen die PUHDYS diese ganz besonderen Konzertabende erneut an. Neben den stärksten Songs der bisherigen Wintertourneen, neuem Material und einigen noch nicht genannten Überraschungen präsentieren die PUHDYS wieder illustre Gäste.

So sollen das 10 -jährige Klassikwunderkind Chiara Marie und das Gesangsprojekt „The Voices Of Winter“ für viel Seelenwärme auf den „Heiligen Nächten“ sorgen.

Chiara Marie war mit ihrer Violine schon auf dem letzten PUHDYS-Album „Es war schön“ zu hören, präsent. „The Voices Of Winter“– ein Konglomerat aus der großartigen Jazz- und Soulsängerin Jocelyn B. Smith und der mehrfach preisgekrönten A Cappella-Formation musix – überzeugen mit sechs Stimmen und einem Flügel.

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Heilige Nächte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.