Analyse des SPD Parteitages in Leipzig

Der Letzte, der diese modische Sentenz gebraucht hat, war Philipp Rößler von der FDP. Was dann mit ihm und seiner Partei geschah, ist bekannt. Offensichtlich liegt ein Fluch über diesem Satz. Warum gerade Sigmar Gabriel ihn in seiner Abschlussrede auf dem Leipziger Parteitag der SPD benutzt hat, entzieht sich unserer Kenntnis. Aber er meinte ja die CDU. Ob ihm das hilft?

Gut, die großen Lieferer wurden gerade abgestraft. Weil sie nicht liefern konnten. Aber warum soll jetzt die CDU endlich liefern, um eine große Koalition zu Bedingungen der SPD einzugehen? Sie kann auch Neuwahlen und im Kühlschrank lauern die Grünen.

Pfeifen im Walde

Der Parteivorsitzende will die große Koalition. Und da muss „verdammt noch mal“ die CDU vorzeigbare Kompromisse machen. Und die Partei muss „verdammt noch mal“ ihren Vorsitzenden glauben, dass es um die Durchsetzung sozialdemokratischer Inhalte geht, und nicht um schnöde Ministerposten.

Lieber Sigmar Gabriel, was ist denn da schiefgelaufen, dass Du Deine Pfunde derartig ins Zeug legen musst? Vielleicht hilft eine einfache, aber ehrliche Aufarbeitung der Wahlkampfstrategie?

  • Der Kandidat passte nicht zum neuen Programm der SPD und war mit Altlasten behaftet
  • Der Vorsitzende musste es machen, es sei denn, er hat eine Niederlage von vornherein einkalkuliert
  • Mit der Option LINKE, die jetzt offenbar möglich erscheint, hätte der Politikwechsel stattfinden können
Verpasste Chancen

Die die SPD noch teuer bezahlen könnte. Gabriel sprach von einem Machtverlust für die nächsten 20 bis 30 Jahre. In erster Linie ging es ihm aber für ein kurzfristiges Votum der Mitgliederbefragung.

Wir würden ihm empfehlen die Koalitionsverhandlungen wegen mangelnder Lieferung der CDU abzubrechen. Für seine Partei wäre er ein Held und unumstritten. Das wäre die Chance für einen Neuanfang und einen realen politischen Machtwechsel.

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Jetzt müsst ihr liefern – Verdammt noch mal!

2 Gedanken zu „Jetzt müsst ihr liefern – Verdammt noch mal!

  • 2. Februar 2014 um 13:41
    Permalink

    This is totally impressive content. I like how you portrayed your viewpoints and I agree with a lot of these points. Your article incites thought in the reader and keeps their interest throughout the material.

  • 1. Januar 2014 um 00:22
    Permalink

    It’s been a long time since I’ve read an article like yours with so much interesting content. I love your thoughts. I’m waiting for your next article with great anticipation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.