Weitere Pläne der Groth-Gruppe gesichtet

Nachdem die Träger öffentlicher Belange ihre Stellungnahmen zu den Bauplänen der Groth-Gruppe abgegeben haben steht noch die öffentliche Auslegung aus. Inzwischen treibt der Großinvestor seine Pläne weiter voran. Auf seiner Webseite macht er Baugruppen ein Angebot, sich am Bauvorhaben zu beteiligen.

Wie es heißt: Soll damit der Gedanke der sozialen Durchmischung in das Projekt „Wohnen am Mauerpark“ getragen werden. Und weiter: “Wir eröffnen interessierten Baugruppen die Möglichkeit generationsübergreifende Wohnformen in dieser exponierten Lage zur Realisierung zu bringen“.

In einem Exposé für Baugruppen unter dem Titel „WOHNEN IN DER GRÜNEN MITTE“ werden folgende Eckpunkte genannt:

  • Bauen in Haus 3 Baufeld D
  • 420 Quadratmeter Grundstücksfläche
  • 5 Vollgeschosse
  • 600 Euro pro Quadratmeter realisierbare Wohnfläche
  • Möglichkeit des Erwerbs oder der Errichtung von Tiefgaragenplätzen
  • Hochwertige übergreifende Gestaltung der Außenanlagen

Bewerbung bis 10.01.2014

Geworben wird mit der zentralen Lage, der guten Verkehrsinfrastruktur und mit den Attraktionen, die der Prenzlauer Berg zu bieten hat. Mauerpark, Max-Schmeling-Halle, Jahn-Sportpark, Schönhauser Allee Arkaden und eine vielfältige Kunst-und Kneipenszene.

Hinsichtlich des Standes der Planung wir folgendes ausgeführt: „Das Grundstück befindet sich im Gebiet des im Verfahren befindlichen Bebauungsplans 1-64. Nach derzeitigem Stand wird davon ausgegangen, dass der Stand nach §§33 BauGB Ende des Jahres 2014 erreicht wird.“

Da scheint sich Herr Groth aber sehr sicher zu sein.

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Mauerpark aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.