Wie souverän sind wir eigentlich?

Wir haben noch mal nachgeschaut. Auf dem Dach unseres Kieztreffs gibt es keine verdächtigen Aufbauten, hinter denen sich technische Anlagen verstecken könnten. Es gehört ja auch zu einer Schule. Das ist offensichtlich in einigen Funktionsgebäuden (Botschaften) verbündeter Länder anders. Jetzt wurde ein Zylinder auf dem Dach der britischen Botschaft entdeckt. Was bedeutet das?
Am 9.November fiel die Mauer in Berlin. Das läutete den Untergang der DDR ein. Wir waren an der Bornholmer Straße dabei. Bis dahin war es Usus, dass Honecker und & ihre Weisungen in der sowjetischen Botschaft Unter den Linden von Botschafter Abrassimov, später Kotschemassov, erhielten. Reichte das nicht, durften sie in Moskau antanzen. Natürlich wurde der Vorgang diplomatisch verbrämt und es lag auch im Selbstverständnis der Politbüromitglieder.
Immerhin sind wir heute soweit, dass sich die Bundesregierung erlaubt, den amerikanischen Botschafter ins Außenministerium einzubestellen, um gegen die Bespitzelung der Kanzlerin zu protestieren. Da schlotterten aber einigen schon die Knie. Im Falle der mutmaßlichen Ausspähung vom Dach der Britischen Botschaft aus, wurde schon eine subtilere Form des diplomatischen Protestes gewählt. Ein Abteilungsleiter im Auswärtigen Amt empfing den Britischen Botschafter.
Aber was ist mit der staatlichen Souveränität? Es wurde geltendes deutsches Recht verletzt. Das scheint nur die Medien zu interessieren. Bisher sind die Strafverfolgungsbehörden untätig geblieben und hinsichtlich eines möglichen Zeugen duckt man sich weg.
Was machen eigentlich unsere Geheimdienste? Warum schützen Sie uns nicht? Wie war es möglich, Obama und Merkel derartig bloß zu stellen? Wer hat eigentlich den Schaden angerichtet?
In der Abwägung des möglichen politischen Schadens hat man sich gegen die Souveränität entschieden. Das mag staatspolitisch richtig sein, aber es bleibt fragwürdig.
Nach dem Untergang der DDR ist die Westgruppe der sowjetischen Streitkräfte, alles in allem 1 Mio. Mann, Familienangehörige und Versorgungseinheiten mit eingerechnet aus Deutschland abgezogen. Die Amerikaner haben ihre Präsenz verringert, aber sie sind noch da. Zu unserem Schutz.
Es gibt allerdings auch Medienberichte über mutmaßliche operative Tätigkeiten hinsichtlich der Steuerung von Kampfdrohnen von deutschem Hoheitsgebiet aus. Wir können das nicht verifizieren.
Hartmut Dold
Please follow and like us:
Zylinder auf dem Dach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.