Es wird gruselig

Und damit sind nicht mögliche weitere Entmietversuche gemeint, die der neue Eigentümer eventuell plant, noch hat er ja kein Baurecht, sondern eine Einladung der Bewohner des Hauses zu Halloween am 31.10.2013.

Vielleicht sollte man auch die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei mit dem putzigen Namen Steinpilz einladen und Vertreter der Christmann Gruppe dazu, die bekanntlich intakte Wohngemeinschaften präferiert.

Ist es nicht gruselig, dass ein Vertreter des Bauamtes Pankow, der unlängst das Haus besichtigt hat, erlärt: Sie seien vom Eigentümer unterrichtet das Haus stünde weitgehend leer.

Man könnte ja auch auf die Idee kommen, wie im Film Betongold beispielhaft vorgeführt, beim Grundbuchamt nachzufragen, ob dort schon Grundrissveränderungen und Wohnungsdurchbrüche eingetragen sind.

Wenn es sich um Pläne zu einer Luxussanierung handelt, müsste das Bauamt Pankow nach eigenen Beschlüssen der BVV die Modernisierung versagen.

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Kop 46 – Spooky Kopenhagener

4 Gedanken zu „Kop 46 – Spooky Kopenhagener

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.