Benutzen wir auch ein Mobiltelefon?

Im Unterschied zur Kanzlerin haben wir einen Festnetzanschluss. Der kann zwar auch abgehört werden –  das ist aber aufwendiger. Wenn wir eine Mobilnummer anrufen müssen, bitten wir aus Kostengründen um Rückruf. Bei Themen die unsere innere Sicherheit oder andere sensiblen Bereiche berühren, vereinbaren wir einen Besuch im Kieztreff. Dafür können wir für die Klärung bilateraler Inhalte keine Außenminister einbestellen oder Präsidenten anrufen.

Wenn die USA auf uns hören sind wir in der Regel stolz. Wenn sie uns abhören finden wir es nicht so gut. Wie gerade bekannt wurde, ist mutmaßlich das alte Mobiltelefon der Kanzlerin, ein Nokia Slider mit deutscher Security-Software, einige Jahre von US-Geheimdiensten abgehört worden. Darauf hat sie selbst zum neuen Mobilfon gegriffen, ein Z10 vom kanadischen Hersteller Black Berry, mit Sicherheitssoftware der gleichen deutschen Firma, und Obama angerufen.

Der kennt das schon zur Genüge und seine Berater haben ihn auf solche Gespräche vorbereitet. Unlängst hat der französische Präsident Holland angerufen und sich über die massive Bespitzelung beschwert. Vorher war Mexiko am Apparat und auch Dilma Rousseff, die brasilianische Präsidentin, hat interveniert. Das ficht den Präsidenten nicht an. Entsprechende Presseerklärungen sind zwischen den Zeilen nicht eben moderat. Obama hat im eigenen Land ganz andere Probleme, die er lösen muss, eher sich solchen eher peripheren Aufgaben widmen kann.

Interessant ist die Differenz zwischen dem öffentlichen Aufschrei der Medien, dem eher zurückhaltenden Auftreten der betroffenen Regierungen und dem Schweigen der Geheimdienste. Die wissen das alles längst und machen mit. Eigentlich wird den Amerikanern nur ihre technische Überlegenheit geneidet. Ansonsten gibt es offensichtlich ein stillschweigendes oder geheimes Agreement.

Sie wissen eventuell schon vorab, wie die Pläne von CDU und SPD zur anstehenden Regierungsbildung so laufen und wer der zukünftige Außen-und Verteidigungsminister in Deutschland wird. Und wenn sie schon mutmaßlich das Mobiltelefon der Kanzlerin abgehört haben, was hindert sie daran auch den Koalitionär zu bespitzel, der auch noch alte Mobiltelefone benutzt?

Wahrscheinlich ist aber dieser Bereich eher weniger interessant. Wirtschaftliche Belange wie das Freihandelsabkommen mit der EU oder die Pläne der europäischen Rüstungsindustrie und des Flugzeugbauers Airbus und die von Hightech-Unternehmen interessieren schon mehr.

Sicher möchte die USA auch wissen wie es in der EU Finanz-und Schuldenkrise so weitergeht und welche Haltung die Kanzlerin in der einen oder anderen Frage vertritt.

Aber warum interessiert uns das eigentlich?. Wahrscheinlich bilden wir uns zuviel auf unsere Freiheits-und Bürgerrechte ein. Oder wollen wir sie zu schützen wissen?

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Die Kanzlerin – das Telefon – und wir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.