Blog abgesoffen?

Ich bin echt enttäuscht! Soviel Hoffnung hatte ich ich den neuen Blog zum Mauerpark gesetzt, wo endlich einmal einer erklärt, was Sache ist, und warum die Gegner einer Bebauung nur rum nörgeln und unsinnige Protestaktionen planen. O.k. Ich bin der Herausgeber und habe, mir Bekannte, mit dem Mauerparkblog beauftragt. Aber warum schreibt mir niemand und stellt mir genehme Fragen?. Das habe ich mir anders vorgestellt. Ich setze eine letzte Frist! Sonst ist Schluss!

Wir überlegen uns gerade, wie wir da helfen können, denn Niemand soll arbeitslos werden. Vielleicht schreiben wir doch auch mal einen wohlmeinenden Artikel:

Von Mauerröschen an Mauerblog.“ Ich verstehe das ganze Getöse der Gegner der Nordbebauung nicht. Wir brauchen doch Wohnungen in der Innenstadt. Und die Verkehrsanbindung finde ich prima, auch die Nähe zum Mauerpark, obwohl…!“

Antwort vom noch existierenden Blog Mauerpark im Dialog: „Wir sind sehr froh über Ihren Post. Hinsichtlich Ihrer … Bedenken, können wir Sie beruhigen. Unsere Rechtsanwälte haben alles im Griff.

Über den Preis und das Layout ihrer möglichen Eigentumswohnung schicken wir Ihnen gerne Infomaterial zu. Seien Sie Gewiss. Sie haben eine gute Kapitalanlage gemacht, die eine solide Rendite verspricht.“

Na, da sind wir aber froh.

Hartmut Dold

Please follow and like us:
Mauerpark im Dialog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.